Generative Graphische Datenverarbeitung

Spezialvorlesung (4 VL + 2Ü)

Mit dieser Einführung in die graphische Datenverarbeitung sollen die technischen Grundlagen und Methoden vermittelt werden, mit denen Bilder im Computer generiert werden können - von der einfachen Strichgrafik zwecks Datenpräsentation oder Schemadarstellung von logischen Zusammenhängen bis hin zur fotorealistischen Darstellung von Objekten im Raum. In der Lehrveranstaltung werden vermittelt:

  • die informatischen Grundlagen, mit denen Modelle der darzustellenden Objekte gewonnen und rechnerintern repräsentiert werden können,
  • die mathematischen Methoden der geometrischen Modellierung von Körpern und ihren Begrenzungsflächen und -kanten, insbesondere auch der zugehörigen Berechnungsverfahren und rechnerinternen Darstellungen,
  • die informatischen Methoden zur Darstellung von Kanten, Flächen und Körpern als Strichgrafik oder Rastergrafik, schwarz/weiß oder farbig, auch als Animation, insbesondere unter den Einschränkungen der Speicher- und Prozessortechnik,
  • die informatisch/ergonomischen Methoden der Interaktion zwischen Mensch und Computer über graphische Darstellungen mit verschiedenen Ein- und Ausgabegeräten, auch in stereoskopischen Bildern ("virtuelle Welten").

Materialien zur Vorlesung im SS 1999
Materialien zur Vorlesung im SS 1998


Webmaster