Medienunterstütztes Studium der Informatik
Abteilung Computer Graphics & Human-Computer Interaction Fachbereich Informatik der Universität Oldenburg

Arbeitsbereich "Umwandlung von Lernmaterial in hypermediale Formen"

Konventionelles textuelles Lernmaterial erschwert den Studierenden, innerhalb des Textes Sachaussagen, deren Bewertung und Diskussion sowie die Erläuterung der sozialwissenschaftlichen Sachbegriffe und Methoden zu unterscheiden. Durch eine geeignete Umwandlung in hypermediale Formen sollen die Materialen leichter zugänglich werden. Dazu wird ein Methodenrepertoire entwickelt.

Exemplarisch wird dazu der vorliegende Studienbrief "Informatik und Geschlechterdifferenz" aus der Reihe der Fernstudienbriefe zu "Informatik und Gesellschaft" des DIFF (Deutsches Institut für Fernstudienforschung) in eine hypermediale Form umgesetzt.

Ansprechpartnerin: Dr. Ulrike Daldrup



Letzte Änderung 10.4.2000
Nils Faltin
Zurück zu: Projekt 'Medienunterstütztes Studium der Informatik' (MuSIK)